Veranstaltungen

Aktuelles

10 Jahre Bogensport

Der Wulsdorfer Schützenverein von 1861 e.V. feierte am 24.09.2022 das 10jährige Bestehen der Bogensportabteilung mit den Gästen des SV Lehe und der TV Spaden.

Bei 90% Regenvorhersage hatten wir einen 100% trockenen Verlauf. Der Vorsitzende Delf Lerke hielt eine kurze Ansprache; besonders begrüßt wurden hier die anwesenden Gründungsmitglieder Klaus Rinke und Peter Rehm. Dem Gründungsvater Werner Schmidt wurde gedankt für die tolle Aufbauleistung der Abteilung, die nun von Sandra Drew und Heinz Janda erfolgreich weitergeführt wird.

Das Turnier begann mit einschießen auf Luftballons, die sehr wenig knallten. Weiter ging es mit 24 Pfeilen auf einer Salatauflage, wobei für alle Altersstrukturen 6-83 Jahre die Distanz gültig war, die Scheibenauflage bietet auf jedem Zentimeter die Ringe 6-10, alle Schützen sammelten hier reichlich Ringe. Der nächste Teil waren 30 Pfeile als Pyramide, die Jugend auf 122er und die Erwachsenen auf 80er Auflage, die Kunst nach Vorgabe Ringe zu erzielen lief hier selbst für die geübten Schützen nicht immer nach Plan. In unserer verdienten Pause haben wir uns an unserem Buffet erholt und dabei zahlreiche gute Gespräche für die weitere Zusammenarbeit geführt.

Zum Schluss wollten wir es noch einmal Wissen und haben 24 Pfeile auf 122er und 60er Fita-Auflagen abgegeben, hier konnten die Profis einige Ringe wettmachen.

Bei der nachfolgenden Siegerehrung ergab sich nun folgendes Bild, die komplette Jugend hier <20 Jahre ging an den SV Lehe, bei den Erwachsenen gingen die Plätze verteilt an alle teilnehmenden Vereine,

<20 Jahre

Gold          Thorge Walter-Friedrichs           SV Lehe

Silber         Chayenne Papke                        SV Lehe

Bronze       Adrian Karczewski                     SV Lehe

Anfänger    Noah Wietbüscher                     SV Lehe

 

>21 Jahre

Gold           Heinz Janda                               WSV 61

Silber          Jörn Scharsack                          TV Spaden

Bronze        Olaf Korn                                  SV Lehe

Schluss       Eike Baldeus                              SV Lehe

 

Der Wulsdorfer Schützenverein von 1861 e.V. spricht an dieser Stelle noch einmal Dank für das erhaltene positive Feedback aus und bedankt sich bei allen Teilnehmern für die Mitarbeit.

 

Bilder unter www.schuetzenkreis-bremerhaven.de/galerie/

 

Heinz Janda

Stadtkönigschießen 2022

Die Majestäten 2022 von links: Königspaar Klaus Dahl und Antje Kunze sowie das Vizekönigspaar Gitta Helms und Oliver Rosenburg

 

 

 

 

 

 

Beim Stadtkönigschießen am 07.08.2022 war unser Verein wieder einmal sehr erfolgreich.

Der Stadtkönig (KK) und die Stadtkönigin (LG) werden bei einem Adlerschießen ermittelt. 

Der Wulsdorfer Schützenverein von 1861 stellt mit Klaus Dahl den neuen Stadtkönig. Ihm zur Seite steht Antje Kunze vom LBSV. 

Auch der Vizekönig Oliver Rodenburg und die Vizekönigin Gitta Helms kommen aus unserem Verein.

Unsere erfolgreichen Bogenschützen/innen von links: Gianina Schomacker, Toniok Lemayian, Heinz Janda sowie Jonathan Linke

 

 

 

 

 

 

Auch unsere Bogenschützen und Bogenschützinnen waren überaus erfolgreich. Hier stellt der Wulsdorfer Schützenverein von 1861 gleich alle Titelträger/innen.

Bei den unter20-jährigen Teilnehmern wurde

Toniok Lemayian Stadkönig vor Gianina Schomacker.

Bei den über 20-jährigen Bogenschützen setzte sich

Heinz Janda (Stadtkönig) vor Jonathan Linke durch.

 

 

 

 

 

 

Allen neuen Titelträgern einen herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse der Stadtmeisterschaft findet man unter der Seite des Schützenkreises Bremerhaven.

Cloutturnier 2022

 

Der Klassiker, das Cloutturnier, bleibt auf Kurs!

Fünf Vereine (SV Beverstedt, SFL Bremerhaven, SV Lehe, TV Spaden und der WSV 61) waren mit insgesamt 28 Schützen angetreten. Die Entfernungen 140m, 108m, 81m und 54m waren gerade für die jüngsten Teilnehmer bei vorhandenem Gegen- und Seitenwind eine extreme Herausforderung. Lemayian Toniok (WSV 61), Jahrgang 2011, schaffte bei 140m zwei Treffer im blauen Bereich eine beachtliche Leistung. Uwe Fuhrmann (WSV 61) traf bei 108m direkt das Clout und der Pfeil blieb stecken. Für unsere Fitness sind wir 2812m zu unseren 78 Pfeilen gelaufen; das alleine hätte schon eine Prämie unserer Gesundheitskasse verdient.

Nach der 108m Entfernung hatten wir und unser Publikum eine kleine Stärkung verdient. Hierzu wurde ein kleines Buffet aufgebaut. Die Bewirtung bekam den Daumen hoch und ein Lob wurde für den Apfel- und Pfirsichkuchen ausgesprochen. Dieses gebe ich gerne an meine Frau weiter.

Bevor es zu der Siegerehrung kam musste eine neue Herausforderung gemeistert werden. Die Auswertezettel bei starkem Wind sortieren, festzuhalten und in die Siegerlisten zu übertragen.

 

 

 

Es wurden wie folgt prämiert:

 

Teilnehmer < 20 Jahre     1. Lemayian Toniok                WSV 61

                                        2. Adrian Karczewski              SV Lehe

                                        3. Chayenne Papke                 SV Lehe

                    

                                       11. Thorge-Walter Friedrichs   SV Lehe

 

Teilnehmer > 20 Jahre      1. Heiko Schirm                      SV Lehe

                                         2. Jonathan Linke                    WSV 61

                                         3. Klaus Philipp                       WSV 61

 

                                        16. Sabine Weise                      SV Lehe

 

Der Gästepokal ging an den SV Lehe, der Wanderpokal des WSV 61 an Jonathan Linke.

 

Ralf Luckau (SV Lehe) überreichte mir im Namen der Gastvereine ein kleines Präsent. Hierfür sowie für die Hilfsbereitschaft beim 

Auf- und Abbau möchte ich mich herzlich bedanken. Mir hat es wieder einmal sehr viel Freude bereitet mit euch dieses Turnier zu gestalten.

 

Die Bildergalerie vom Cloutturnier findet ihr unter folgenden Link: www.schuetzenkreis-bremerhaven.de/galerie/

 

Heinz Janda

Auswertung Clout 2022.pdf
PDF-Dokument [125.2 KB]

Wulsdorfer Schützenfest 2022

Unsere Majestäten 2022

vorne von links:  Sylke Heuwinkel (Vizekönigin), Gitta Helms (Königin), Gerhard Huth (König) sowie Frank Sturm (Vizekönig)

hinten von links: Hans-Jürgen Wredenhagen (2.Vorsitzender), Heinz Janda (König Bogen), Steve Lerke (1.Senator)

                           sowie Delf Lerke (1.Vorsitzender)

 

Die Sieger des Scheibenschießens und der Pokalwettbewerbe findet man unter "Wir über uns / Schützenfest"

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und weitere Ehrungen

Im Rahmen des Wulsdorfer Schützenfestes 2022 wurden zahl-reiche Mitglieder geehrt, die unserem Verein langjährig angehören.

 

 

                Zusammen 100 Jahre Vereinstreue!

So wurden Berthold Lassmann und Wolfgang Lassmann (Vater und Sohn) für jeweils 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Der 1.Vorsitzende Delf Lerke übergab Berthold und Wolfgang die Urkunden des Vereins sowie des Deutschen Schützenbundes. Außerdem erhielten die Geehrten die goldenen Nadeln des Wulsdorfer Schützenvereins und des Deutschen Schützenbundes.

 

 

 

 

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Peter Sczesny (auf dem Foto links) ausgezeichnet. Er erhielt die goldenen Nadeln und die Urkunden des Wulsdorfer Schützenvereins und des

Deutschen Schützenbundes.

Auf jeweils 25 Jahre in unserem Verein können Ewald Rink (Bild Mitte) und Peter de Boer zurückblicken. Sie erhielten neben den Urkunden die Nadeln in Silber des Wulsdorfer Schützenvereins sowie des Deutschen Schützenbundes.

Sadik Sahin ist mehr als 10 Jahre Mitglied im Wulsdorfer Schützenverein. Er wurde zum Oberschützen befördert und trägt ab jetzt die goldenen Schulterstücke.

Eine Ehrung für mehr als 10-jährige Mitarbeit im Vereinsvorstand erhielten Bernhard Helms (Pressewart) und Udo Maron (Standwart).

Bezirksmeisterschaft 2022 Bogen im Freien

Der Wulsdorfer Schützenverein von 1861 hat den Bogen raus, und wir waren mit Abstand die Besten, Abstand von 10-50 m (Startlinie-Scheibe), je nach Disziplin das war mehr als in jeder Coronaverordnung gefordert wird.

An unserer Vereinsmeisterschaft hatten 8 Schützen sich die Zugangsberechtigung erarbeitet, 7 davon wollten unbedingt zur Bezirksmeisterschaft 2022 Bogen im Freien in Schiffdorf-Spaden.

Der WSV 61 hat am 29.05.2022 bei der BM 2022 "Bogen im Freien" mit seinen Teilnehmern 4 Medaillen abgeräumt. Regen und Seitenwind konnte die gute Laune und Leistung der Bogensportler des "WSV 61" nicht trüben.

Dabei waren die kleinsten und jüngsten Teilnehmer die ganz großen Gewinner.

* Gold     Recurve Schüler C     Ubaida Alhorani

* Silber    Recurve Schüler B     Lemayian Toniok

* Gold     Blank Master             Klaus Philipp

* Bronze  Blank Master             Heinz Janda

Der WSV 61 hatte 7 Teilnehmer gemeldet und stellte damit vor dem TSV Gutheil Spaden, SFL Bremerhaven und dem SV Hagen die größte gemeldete Gruppe beim Bezirksschützenverband Bremerhaven-Wesermünde.

Ein Schütze hatte einen Kollateralschaden angerichtet und erwischte die Scheibennummer 5; leider wurde dieser Treffer für den Schützen nicht auf dem Wertungsbogen notiert. Alle Teilnehmer des WSV hatten den Mut auf dem Schußzettel ein "Ja" zu vermerken für die Möglichkeit ggf. am 26.06.2022 an der Landesverbandsmeisterschaft (LVM) Bogen im Freien in Zeven teilnehmen zu können.

 

Eine Bildergalerie ist unter dem Link "www.schuetzenkreis-bremerhaven.de/galerie/" zu erreichen.

 

Nun warten wir auf die Zulassungszahlen und trämen vom goldenen Schuß.

 

Heinz Janda

Frank Herrmann ist Landesalterskönig 2022

Beim Landeskönigsschießen 2022 vertrat Frank Herrmann den Schützenbezirk Bremerhaven-Wesermünde. 

Zunächst hatte sich Frank im heimischen Bezirk gegen die Teilnehmer der anderen Schützenvereine durchgesetzt und damit die Qualifikation für das Landeskönigsschießen erreicht. 

Im Endkampf mußte sich Frank dann mit den besten Schützen der neun Schützenbezirke von Dieholz bis Lüneburg des Nordwestdeutschen Schützenbundes messen. 

Mit einem sensationellen Schuß mit einem Teiler von 0,0 ließ Frank dann seine acht Konkurenten hinter sich und wurde somit Landesverbandsalterskönig.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Frühjahrsschießen 2022

Nachdem die Frühjahrsschießen 2020 und 2021 "Corona-bedingt" ausfallen mußten konnte am 19.03.2022 wieder ein Schießen stattfinden um die "Frühjahrsmajestäten" zu ermitteln.

Der 1. Vorsitzende Delf Lerke konnte 20 Schützen und 10 Damen zu dieser Veranstaltung begrüßen.

Bei bester Stimmung wurden bei den Schützen zwei Adler mit dem KK-Gewehr und bei den Damen ein Adler mit dem Luftgewehr gerupft.

Bei den Schützen fielen die Rümpfe bei Delf Lerke und Frank Sturm. Der anschließende, bessere Stechschuss wurde von Frank Sturm abgegeben.

Bei den Damen fiel der Rumpf bei Elke Wilken.

 

Auf dem Foto von links: Delf Lerke (Vizekönig) und die Frühjahrsmajestäten Elke Wilken und Frank Sturm

An den Trainingsabenden vor dem Frühjahrsschießen wurden die Scheibenkönige und Pokalsieger ermittelt.

Die Scheibenkönige sind:   Imke Buerfeind    (Damen-Alt)                      98 Ringe   auf dem Foto 2. von links

                                          Sylke Heuwinkel  (Seniorinnen-Jung)          100 Ringe   auf dem Foto 2. von rechts

                                          Ruben Lietzau     (Schützen)                       190 Ringe

                                          Frank Sturm        (Schützen-Alt)                 197 Ringe   auf dem Foto links

                                          Frank Herrmann  (Senioren-Jung)               196 Ringe   auf dem Foto rechts

 

Die Pokalsieger sind:          Sylke Heuwinkel   Imke-Buerfeind-Pokal    100 Ringe

                                          Delf Lerke            "Wulsdorfer Keiler"

Bericht über die Mitgliederversammlung 2022

Wegen der Corona-Pandemie musste die Mitgliederversammlung im letzten Jahr ausfallen, so dass die Mitgliederversammlung in diesem Jahr für die Vereinsjahre 2020 und 2021 stattgefunden hat. Die Mitgliederversammlung fand unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Auflagen statt.

Der Vorsitzende Delf Lerke begrüßt die anwesenden Gäste, Ehrenmitglieder, Mitglieder und amtierenden Majestäten. Im Anschluß daran erfolgt das Gedenken der seit der letzten Mitgliederversammlung in 2020 verstorbenen Mitglieder:

Hilde Meins (89), Ehrenmitglied

Alexandra Masorat (55)

Eggo Siebert (83) in 2020

Horst Allers (91), Ehrenmitglied

Ludolf Köhler (84)

Horst Lührßen (84)

Karl-Horst Völzke (85) in 2021

Gerda Masorat (78) in 2022

in das Gedenken werden alle mit einbezogen, die im Familien- und Freundeskreis verstorben sind.

Nach Feststellung der Beschlußfähigkeit durch den Vorsitzenden, wird die Niederschrift der Mitgliederversammlung 2020 nach Verlesen durch den Schriftführer Uwe Lüßmann einstimming genehmigt. Es folgt der Bericht des Vorstandes durch den Vorsitzenden, in dem er auf die Veranstaltungen sportlicher und geselliger Art (sofern stattgefunden), die Corona-Situation und die Mitgliederentwicklung eingeht. Ergänzungen oder Eräuterungen dazu werden nicht gewünscht. Der Schatzmeister Bertold Lassmann stellt die Finanzberichte für die Jahre 2020 und 2021 vor und erläutert diese. Die Kassenlage ist trotz der Pandemie aufgrund der geringeren Ausgaben und der Unterstützungsleistungen für Sportvereine durch die Stadt Bremerhaven gut. Nach dem Bericht der Kassenprüfung durch den Kassenprüfer Heinz Janda, wird dem Vorstand auf Antrag einstimmig die Entlastung erteilt. Bei der Wahl der Kassenprüfer wird für den turnusmäßig ausscheidenden Klaus Phillip neu Gitta Helms als Kassenprüferin einstimmig gewählt. Der Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2022 wird vom Schatzmeister vorgestellt. Er berücksichtigt bereits die zu erwartenden höheren Energiekosten und wird mit einer Gegenstimme genehmigt. Schützenbruder Wolff-Rüdiger Timm wird für seine Verdienste um den Verein und sein jahrelanges Wirken im Festausschuß und Tresendienst mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Bei der Wahl von Vorstandsmitgliedern waren einge Posten neu zu besetzen, die Wahlen erfolgten jeweils einstimmig:

1. Schützenmeister: Frank Sturm (bislang Hans-Jürgen Wredenhagen, der künftig die Stellvertreterrolle übernimmt, aber 2. Vorsitzender bleibt)

1. Sportleiter: Frank Herrmann (bislang Gerhard Huth)

2. Sportleiter: Heiko Sanders (bislang Peter de Boer)

3. Sportleiter: Jörg Melchers (bislang Erich Schock)

Der Vorstand bedankt sich auch im Namen der Mitglieder bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für Ihr jahrelanges, ehrenamtliches Engagement. Auch sie werden dafür mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Der Vorstand gratuliert den neuen Amtsinhabern und wünscht stets eine glückliche Hand.

Die Mitglieder legen die Termine für die weiteren Veranstaltungen in 2022 fest und beschließen in diesem Jahr wieder ein Schützenfest in verkleinerter Form durchzuführen, sofern dies die Pandemie zulässt.

Mitgliederversammlung wird auf 10. März 2022 verschoben

Wegen der anhaltend hohen Inzidenzwerte haben wir uns dazu entschlossen, unsere Mitgliederversammlung, die ursprünglich für den 10. Februar 2022 geplant war, auf den 10. März 2022 zu verschieben. Ihr erhaltet dazu noch eine schriftliche Einladung.

Bogen - Bezirksmeisterschaften Halle 2021

Ergebnisliste.pdf
PDF-Dokument [303.6 KB]

Bogen - Vereinsmeisterschaft 2022 in der Halle

 "Ich habe fertig", so würde es Trapattoni sagen; wir haben unsere Vereinsmeisterschaften 2022 Bogen in der Halle an zwei Tagen wie geplant durchgeführt. 15 Bogenschützen haben in drei Bogenklassen ein tolles Ergebnis abgeliefert. Die höchste Ringzahl von 211 Ringen bei 30 Pfeilen erreichte Jonathan Linke in der Klasse "Blank Herren" bei einem Durchschnitt von 7,03 Ringen / Pfeil. In der Klasse "Blank Master" erreichten Rolf Henker und Uwe Fuhrmann die gleiche Ringzahl mit dem besseren Ergebnis 10 und 9 liegt Rolf Henker vorn.

10 Teilnehmer haben sich sofort entschieden an der demnächst folgenden Kreismeisterschaft teilzunehmen. Die wird in aller Voraussicht nach zusammen vom Schützenkreis Bremerhaven sowie dem Schützenkreis Wesermünde-Nord ausgetragen. Aber unsere Schützen haben noch mehr Biss bewiesen und ich durfte 10 Plätze für die geplante Bezirksmeisterschaft des Bezirksschützenvereins Bremerhaven-Wesermünde am 28.11.2021 in Tarmstedt vorab reservieren. Dieses Turnier wird zusammen mit dem Bezirksschützenverband Elbe-Weser-Mündung e.V. ausgetragen. Unsere Schützen sind schon sehr gespannt auf die Zulassungszahlen für dieses Turnier, denn es macht allen Spaß auf das Gold zu zielen.

 

Heinz Janda

Herbstschießen 2021

Erstmals seit zwei Jahren konnte der Wulsdorfer Schützenverein wieder ein Traditionsschießen durchführen. Aufgrund der Corona - Pandemie war an eine Veranstaltung dieser Art nicht zu denken. Unter den strengen 2-G Regeln (Geimpf, Genesen) wurde am 23.10.2021 wieder ein Adlerschießen veranstaltet. Wie sehr sich die Schützinnen und Schützen auf so ein Schießen gefreut haben ließ sich an der ausgesprochen guten Stimmung ablesen.

Der Adler der Damen wurde mit dem Luftgewehr beschossen. Der Rumpf fiel bei Imke Buerfeind; sie wurde Herbstkönigin.

Bei den Schützen wurden zwei Adler mit dem KK-Gewehr gerupft. Die Rümpfe fielen bei Heiko Sanders und Gerhard Huth. Die beiden Schützen machten im Anschluß einen Stechschuß zur Ermittlung des Herbstkönigs. Heiko Sanders setzte den besseren Schuß und wurde Herbstkönig

 

 

Auf dem Foto von links: Gerhard Huth (Vizekönig) und das Königspaar Imke Buerfeind und Heiko Sanders.

Die Scheibenkönige wurden an zwei Trainingsabenden vor dem Herbstschießen ermittelt. Auch diese Schießen fanden unter den 2-G Regeln statt.

Die besten Ergebnisse erzielten (auf dem Foto von links)

Ruben Lietzau (Schützen, 194 Ringe),

Frank Sturm (Schützen - Alt, 196 Ringe),

Gitta Helms (Seniorinnen, 96 Ringe),

Frank Herrmann (Jung-Senioren, 196 Ringe) sowie

Udo Maron (Senioren, 170 Ringe). 

 

Außerdem erzielte Maria Sturm bei den Damen das beste Ergebnis.

 

Bei den Damen wird darüber hinaus der Herbstpokal ausgeschossen. Er ging an Gitta Helms mit 97 Ringen.

Ehrung langjähriger Mitglieder

Üblicherweise finden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften an den Schützenfesten statt. Aufgrund der CORONA-Pandemie fielen die Schützenfeste 2020 und 2021 aus und dieser wichtige Teil der Ehrungen konnte nicht durchgeführt werden. Als nun mit dem Herbstschießen 2021 die erste größere Veranstaltung seit eineinhalb Jahren stattfand wurden vor der eigentlichen Schieß- veranstaltung in einer Feierstunde ein würdiger Rahmen für diese Ehrungen gefunden.

Ehrungen für das Jahr 2020: Auf eine außergewöhnlich lange Vereinszugehörigkeit von 70 Jahren konnten unser Ehrenvorsitzender Artur Beneken, Friedrich-Ludwig Nickel, Günter Pohl, Jürgen Rathjen und Erwin Schmidt zurückblicken. Die Schützen wurden mit einem besonderen Vereinsorden sowie einer Urkunde ausgezeichnet.

50 Jahre im Verein ist unser 1. Schützenmeister Hans-Jürgen Wredenhagen. Für die Mitgliedschaft von 40 Jahren wurden

Herma Aethner, Bernd Brede, Franz-Josef Keller, Jörn Markmann, Karl-Nikolaus Paprotta und Olaf Schröder ausgezeichnet. Sie bekamen neben den Urkunden unseres Vereins und des Deutschen Schützenbundes die Nadeln in Gold überreicht.

Für 10-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Dorit Exner, Eyleen Heuwinkel sowie Gerda Masorat geehrt.

Ehrungen für das Jahr 2021: Auch in diesem Jahr konnte ein Mitglied für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Alfred Walleit wurde der besondern Vereinsorden sowie eine Urkunde überreicht.

Uwe Lüßmann und Detlef Stürcken sind 50 Jahre in unserem Verein. Heinz Ahrens kann auf 40-jährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken. Ihnen wurden die Urkunden des Vereins und des Deutschen Schützenbundes übereicht sowie die Nadeln in Gold.

Persönlich entgegengenommen haben die Ehrungen (von links) Karl-Nikolaus Paprotta (40 Jahre), Alfred Walleit und unser Ehrenvorsitzender Artur Beneken (70 Jahre) sowie Uwe Lüßmann und Hans-Jürgen Wredenhagen (jeweils 50 Jahre)

 

 

 

 

Die Feierstunde zur Ehrung langjähriger Mitglieder nahm unser Ehrenvorsitzender Artur Beneken zum Anlass ein paar Worte  rückblickend auf seine 70-jährige Zugehörigkeit zum Wulsdorfer Schützenverein zu sprechen.

Dann übereichte Artur Beneken dem 1.Vorsitzenden Delf Lerke ein Fotoalbum das er anläßlich des 125-jährigen Bestehen unseres Vereins 1996 zusammengestellt hatte. 

Das mit Grußworten der damaligen Ehrengäste sowie zahlreichen Bildern bestückte Album wird einen besonderen Platz im Vereinarchiv erhalten.

Sylke Heuwinkel wurde Deutsche Meisterin

Bei den Deutschen Meisterschaften vom 14. bis 17.10.2021in Hannover wurde Sylke Heuwinkel mit einem phantastischen Ergebnis Siegerin.

Mit 317,7 Ringen verwies sie in der Klasse KK-Gewehr Auflage, 100 Meter, Iris Zwick (Burg Altenried, 315,4 Ringe) und Ursula Plötz (Weilheim, 313,2 Ringe) auf Platz 2 und Platz 3.

Mit diesem tollen Ergebnis verbesserte Sylke den bisher bestehenden niedersächsischen Landesrekord.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Bogen - Vereinsmeisterschaft 2021

15 Schützen und Schützinnen im Alter von 14 bis 82 Jahren traten am 04.09.2021 zu unserer Vereinsmeisterschaften im Freien an. Da viele Bogenschützen nur äußerst wenig auf Entfernungen der Jahrgangsklassen des NWDSB trainieren konnten haben wir uns entschlossen für alle Bogenklassen und Altersstufen eine einheitliche Entfernung von 25 Metern bei verschiedenen Scheibenauflagen festzulegen.

Unser jüngster Schütze Arda Aydemir hatte eine besondere Leistung geschafft. In einer Passe (6 Pfeile) holte er 54 Ringe von 60 möglichen; das schaffte an diesem Tag kein anderer Schütze.

Klaus Philipp zeigte einmal dass das Gold bei jedem Pfeil nur Millimeter entfernt liegt. Bei 36 Pfeilen erreichte er 278 Ringe, d.h. ein Durchschnitt von 7,722 - ein super Blankbogenergebnis.

Gefreut haben wir uns alle über unser Equipment. Durch den Aufbau von 9 Bogenscheiben und unser 25 Meter breites Pfeilfangnetz konnten 12 Bogenschützen in jeder Gruppe A/B und C/D an den Start gehen.

Nun freuen wir uns auf unsere nächste Vereinsmeisterschaft 2022 Bogen in der Halle. Hierzu werden wir einen besonderen Ablaufplan erstellen damit die geplante Meisterschaft gemäß der CORONA-Auflagen und Hygieneregeln ablaufen kann.

Wie sagte unsere Bundeskanzlerin so schön "Wir schaffen das"

 

Heinz Janda

Bogen - Cloutturnier 2021

Am Samstag den 03.07.2021 war es wieder soweit, wir veranstalteten unser traditionelles Cloutturnier.

23 Teilnehmer, 4 Vereine, 2858 m Fußmarsch in 5 STD und 8 Gewinner; das waren unsere Eckdaten.

Bei bestem Wetter und guter Laune haben wir nach 2 Probepassen auf 153 Yard (140 m) den Wettkampf begonnen. 13 Schützen haben bei dieser Entfernung punkten können. Bei 120 Yard (108 m) hat eine Schützin unseres Vereins es geschaft das Clout zu treffen; der Pfeil blieb in der Fahne stecken - super "Gold" - 5 Punkte.

In der Halbzeit haben wir uns einen kleinen Imbiss bestellt. Dieser kleine Snack kam genau zum richtigen Zeitpunkt um die guten Leistungen der Schützen zu belohnen - es gab viele Daumen hoch.

Mit abnehmender Entfernung wurden stets mehr Punkte erzielt. Die Trefferaufnahme benötigte nun mehr Zeit da alle Schützen Wertungspunkte bekamen. Die Gesichter der Teilnehmer strahlten die ganze Zeit genau wie die Sonne; das gute Wetter hatten wir gleich mit gepachtet. Zur Siegerehrung stieg die Spannung unter den Schützen. Gefühlt wollte jeder gewonnen haben.

Die Preise gingen nun an:

Gesamtwertung > 18 Jahre

Gold      Karl-Nikolaus Paprotta  Wulsdorfer SV 61

Silber    Frauke Hüter                  SFL Bremerhaven

Bronze  Klaus Philipp                  Wulsdorfer SV 61

 

Gesamtwertung < 18 Jahre

Gold      Gianina Schomacker       Wulsdorfer SV 61

Silber     Sina Rüssel                    Wulsdorfer SV 61

Bronze   Lemayian Toniok           Wulsdorfer SV 61

 

Beste weibliche Teilnehmerin   Frauke Hüter SFL Brhv

Schlusslicht                               Heinz Janda WSV 61

 

Ralf Luckau (SV Lehe 48) sprach zum Schuss einige Dankworte für die Gastvereine und überreichte mir ein Geschenk als Dank für die Ausrichtung des Turnieres.

 

Noch auf der Heimfahrt erreichten mich 2 positive Feedback Nachrichten, herzlichen Dank hierfür. 

Dieser Tag ging für mich mit sehr viel Freude im Herzen zu Ende.

 

Danke an alle teilgenommenen Vereine, es hat mir mit Euch sehr viel Spaß gemacht. Ich komme gerne wieder auf Euch zu.

 

Heinz Janda

Auswertung Cloutturnier.pdf
PDF-Dokument [33.4 KB]

Die Bogenabteilung rüstet auf

Unsere Bogenabteilung hat eine Menge Förderer die es hier nun einmal verdient haben genannt zu werden.

 

   * Wir haben es geschafft über das WIN Projekt 6*Archwell Bogenzielscheiben in der Größe 135x135 cm zu erhalten. Perfekt - wo wir        unter Corona-Trainingsbedingungen jeden cm Abstand gut gebrauchen können.

   * Doch was nützen die Scheiben wenn man diese nur mit einem Sicherheitsnetz betreiben kann, welches den gesamten Raum                  dahinter absichert? Die WESPA hat uns hier durch einen genehmigten Förderantrag für ein 25 m breites Pfeilfangnetz der

      Klasse Extra Stark die Sicherheit im Bogensport geliefert.

   * Die Aufstellflächen für die Scheiben hat uns der Magistrat der Stadt Bremerhaven, hier das Amt für Sport und Freizeit,                          hergerichtet. Somit haben wir nun eine Scheibenaufstellbreite von 20,20 m. Diese werden wir nun in nächster Zukunft mit Bogen-

      turnieren auskosten. Wir werden auch wieder zu Turnieren die Bogenmannschaften des gesamten Stadtkreises Bremerhaven und          des Bezirks Bremerhaven-Wesermünde einladen.

   * Unsere Bogenabteilung benötigte nun weitere Hilfe beim Aufbau des Pfeilfangnetzes. Für den technischen Support stand uns nun          die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf zur Seite; sie hat sofort das neue Pfeilfanfnetz aufgebaut sowie die alten Netze an anderer              Stelle durchgetauscht.

 

Das sich in der Bogenabteilung etwas tut spricht sich herum. Wir konnten im zweiten Quartal unseren Mitgliederstamm um zwei Neuzugänge erweitern. Jetzt haben wir eine Altersstruktur von 10-82 Jahre.

An dieser Stelle noch einmal ein Dank an alle die uns unterstützt haben und allen Bogenschützen wünsche ich "Alle ins Gold".

 

Heinz Janda

 

Wulsdorfer Schützenverein nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Gäste,

 

die Corona-Pandemie ist noch nicht überstanden, dennoch versucht die Bundesregierung wegen der derzeit sinkenden Inzidenzzahlen und den steigenden Zahlen der geimpften Personengruppen durch Lockerung von Maßnahmen einen kontrollierten Start zurück in ein "normales" Leben. Den Alltag können wir daher, verbunden mit vielen Einschränkungen, wieder etwas freier gestalten. Dazu zählt auch der Sport.

 

Ab dem 01. Juli 2021 nehmen wir daher unseren regulären Trainingsbetrieb zunächst wieder auf. Im August ist eine Sommerpause vorgesehen. Alle weiteren Veranstaltungen werden unter dem Vorbehalt des weiteren allgemeinen Pandemieverlaufes geplant. Das Herbstschießen wird somit die erste Veranstaltung dazu sein. Geplant ist dafür der 23. Oktober 2021.

 

Die Mitgliederversammlungen für die Vereinsjahre 2020 und 2021 werden in 2022 auf der regulären Mitgliederversammlung für das Vereinsjahr 2021 zusammengefasst. Das Schützenfest 2021 wird in diesem Jahr nicht nachgeholt. Das nächste Schützenfest wird 2022 regulär stattfinden.

 

Bereits durch die Vorgaben des Waffenrechts sowie durch die vom Bundesverwaltungsamt genehmigte Sportordnung des Deutschen Schützenbundes ist unsere Sportart durch erhebliche sicherheitsrelevante Verhaltensregelungen, u.a. auch Abstandsregelungen, im Umgang mit den Sportgeräten sowie allgemeinen Verhaltensvorgaben auf den Schieß- und Bogensportanlagen reglementiert. Vor diesem Hintergrund gilt es unter prioritärer Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes aller Beteiligter bei einer sukzessiven Aufhebung der bestehenden Kontaktsperren auch Möglichkeiten für eine Wiederaufnahme des Sportbetriebs in unseren Vereinen zu finden.

 

Das Training kann unter der Maßgabe Einhaltung der im Schutz- und Hygienekonzept gemachten Vorgaben ab sofort wieder aufgenommen werden. Die Mitglieder werden hierüber noch schriftlich infomiert.

 

Der Vorstand

 

 

Corona-Information

Lt. Mitteilung des Magistrats sind die Sportanlagen der Stadt noch mindestens bis zum 07. März 2021 gesperrt/geschlossen. Betroffen davon ist auch unsere Schießsportanlage.

 

Traingsbetrieb und Veranstaltungen sind daher aktuell nicht möglich. Wir informieren Euch, wann es mit welchen Auflagen wieder losgehen kann. Der Sportbund hat dazu bereits Konzepte erstellt und ist mit den Verantwortlichen in Kontakt.

 

Bis dahin bleibt bitte gesund und lasst Euch von der Pandemie nicht runterziehen!

Mitgliederversammlung findet nicht wie geplant statt

Die Corona-bedingten Einschränkungen haben auch dazu geführt, dass wir bislang noch keine Einladung für die ursprünglich am 18. Februar 2021 geplante Mitgliederversammlung versandt haben. Ein Informationsschreiben ist unterwegs, die Mitgliederversammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, wenn die Pandemie es uns wieder erlaubt, derartige Versammlungen durchzuführen. Dazu erhalten die Mitglieder wie gewohnt eine schriftliche Einladung.

Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an, so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor, aber doch ist einem seltsam frisch zumute.   

(Yoshida Kenkō, um 1283-1350)

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

 

ein schwieriges Jahr 2020 neigt sich dem Ende, manche sagen auch: "... ein Jahr zum Vergessen!"

Doch wir haben auch in 2020 sicher positive Dinge erlebt, die rückwirkend betrachtet, sicher durch die Folgen der Pandemie in den Hintergrund getreten sind.

 

Wir erleben eine Situation, die jeden von uns privat und im Berufsleben vor große Herausforderungen gestellt haben und wohl auch noch eine ganze Weile stellen werden; eine Situation, die auch unseren Verein vor ganz neue Probleme stellt, die gelöst werden müssen. Trotz der vielen Entbehrungen und Einschränkungen ist unser Verein jedoch bislang ganz gut durch die Pandemie gekommen, aber der persönliche Kontakt und die Veranstaltungen und Wettkämpfe fehlen allen sehr. 

 

Wir wünschen Euch und Euren Angehörigen trotzdem ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Laßt Euch von Corona nicht runterziehen und versucht über die Feiertage mal an etwas anderes zu denken und die positiven Aspekte in den Vordergrund zu stellen.

 

Euer Vorstand

Ersatz - CORONA - Herbstschießen

In Zeiten der Covid-19 Pandemie können die Schießveranstaltungen, wie sie in der Vergangenheit stattfanden, nicht durchgeführt werden. Wie schon das Frühjahrsschießen und das Hauptschützenfest (jeweils für das Jahr 2020 ersatzlos ausgefallen) konnte auch das Herbstschießen in gewohnter Form nicht stattfinden. Ein Adlerschießen ließ sich unter den gegebenen Hygiene- bedingungen nicht durchführen.

Im Vorstand unseres Vereins reifte dann der Entschluß ein "Ersatz -CORONA - Herbstschießen" unter den strengen Auflagen unseres Hygienekonzeptes stattfinden zu lassen. Die Teilnehmerzahl wurde auf 25 Personen begrenzt 

(eine vorherige Anmeldung war erforderlich). Unter den AHA-Regeln (Abstand - Händewaschen - Alltagsmasken) wurde ein Schießen auf eine Glücksscheibe durchgeführt. Jeder Teilnehmer gab 5 Schüsse mit dem KK-Gewehr ab. Dann wurde die Gesamtringzahl ermittelt. Anschließend wurde ein Wurf mit 5 zehnseitigen Würfeln gemacht und das Würfelergebnis ermittelt. Der Sieger des Schießens wurde der Schütze, dessen Schießergebnis am nächsten am Würfelergebnis lag. Der "glücklichste" Teilnehmer war am Ende Delf Lerke.

Der Gewinner Delf Lerke bekam vom 1.Sportleiter Gerhard Huth (natürlich auf Abstand und für das Foto ohne Maske) den "CORONA-Orden"und eine Flasche Sekt überreicht.

Wulsdorfer Schützenverein nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

 

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Gäste,

 

die Corona-Pandemie ist noch lange nicht überstanden, dennoch versucht die Bundesregierung durch Lockerung von Maßnahmen einen Kontrollierten Start zurück in ein "normales" Leben. Den Alltag können wir daher, verbunden mit vielen Einschränkungen, wieder etwas freier gestalten. Dazu zählt auch der Sport.

 

Bereits durch die Vorgaben des Waffenrechts sowie durch die vom Bundesverwaltungsamt genehmigte Sportordnung des Deutschen Schützenbundes ist unsere Sportart durch erhebliche sicherheitsrelevante Verhaltensregelungen, u.a. auch Abstandsregelungen, im Umgang mit den Sportgeräten sowie allgemeinen Verhaltensvorgaben auf den Schieß- und Bogensportanlagen reglementiert. Vor diesem Hintergrund gilt es unter prioritärer Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes aller Beteiligter bei einer sukzessiven Aufhebung der bestehenden Kontaktsperren auch Möglichkeiten für eine Wiederaufnahme des Sportbetriebs in unseren Vereinen zu finden.

 

Zum Schutz unserer Mitglieder und Gäste vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus gelten ab sofort die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln:

 

• Wir stellen den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen sicher.

 

• In Zweifelsfällen, in denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

• Die aktuellen Hygienevorschriften sind einzuhalten.

 

• Alle, die den Stand betreten, haben sich namentlich ins Schießbuch einzutragen und ergänzend bei jedem Training den Vordruck „Anwesenheitsformular „Corona““ auszufüllen und abzugeben.

 

• Personen mit Atemwegs-Symptomen (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung) oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID 19-Erkrankten hatten, sollten vom Training fern bleiben.

 

Darüber hinaus gilt das durch den Verein erstellte Schutz- und Hygienekonzept.

 

Mitglieder und Gäste haben sich an die darin formulierten Vorgaben zu halten, um die Gesundheit der Mitglieder und Gäste nicht zu gefährden. Wer gegen diese Regeln verstößt, wird vom Training ausgeschlossen. Daher haltet Euch im Sinne der Gesundheit aller daran.

 

Das Training kann unter der Maßgabe Einhaltung der im Schutz- und Hygienekonzept gemachten Vorgaben ab sofort wieder aufgenommen werden. Die Mitglieder werden hierüber noch schriftlich infomiert.

 

Der Vorstand

 

Anlagen:

Hygienekonzept_WSV.pdf
PDF-Dokument [829.8 KB]
Anwesenheitsformular CORONA.pdf
PDF-Dokument [63.4 KB]
ZustimmungMinderjährige CORONA.pdf
PDF-Dokument [61.7 KB]

Bogen - Cloutturnier 2020

Am 29.08.2020 folgten die Bogenschützen des 

SV Lehe 1848, SFL Leherheide und Hagener SV 1848 der Einladung unseres Vereins zum Cloutturnier 2020.

Strahlende Gesichter gingen bei Sonnenschein und Rückenwind an den Start um die acht Preise zu gewinnen. Punkt 13:00 Uhr gab es 12 Pfeile zum Testen auf 153 Yards (140 Meter). Dann wurde es Ernst und der Himmel schwärzte sich durch die vielen fliegende Pfeile.

Der kleinste und jüngste Schütze Arda Aydemir (Wulsdorf 61) hatte es besonders schwer auf dieser Distanz, allerdings kamen 5 ältere Schützen auch nicht an die Fahne.

Neue Entfernung - neues Glück! Bei 120 Yards (108 Meter) kam nur ein Schütze nicht an das Clout (Fahne).

Die Hälfte des Turniers war jetzt geschafft.

Eine kurze Pause mit vielen netten Gesprächen unter den Teilnehmern schloss sich an. Es gab eine große Freude und Zufriedenheit in der schweren Corona-Zeit einmal wieder in einer größeren Gruppe zu schießen. 

Bei der anschließenden Entfernung von 90 Yards (81 Meter) brauchten wir fast einen Kampfrichter; Karl Nikolaus Paprotta (Wulsdorf 61) schaffte das Kunst-

stück mit seinem Pfeil direkt auf die Fahne zu treffen. Der Pfeil prallte ab, hierfür bekam er 5 Punkte und für alle war es sehr schön solch einen Pfeil landen zu sehen.

Nun die Herausforderung der besonderen Art. Bei der Entfernung von 60 Yards (54 Meter) ist Fingerspitzen-

gefühl gefragt. Der Bogen muß wie beim Zupfen einer Harfe ausgezogen werden. Es lief besser als erwartet, denn viele Schützen konnten das Punktekonto auffüllen.

Bei der Siegerehrung der Gesamtwertung gab es Gold für Karl Nikolaus Paprotta (Wulsdorf 61), Silber für Olaf Knorn (SV Lehe 48) und Bronze für Jörg Dörband (SFL). Bronze klein gab es für das Schusslicht Jonathan Linke (Wulsdorf 61).

Die Sieger der Distanzwertungen lauten Olaf Knorn (153Y), Karl Nikolaus Paprotta (120Y und 90Y) sowie Jörg Dörband (60Y).

Reichlich beschenkt und mit viel Metall um den Hals verließen zufriedene Bogenschützen den Platz. Ralf Luckau (SV Lehe 48) sprach im Namen aller Teilnehmer einen Dank für die Ausrichtung dieses Turniers aus.

03_Auswertung Cloutturnier 2020.pdf
PDF-Dokument [118.4 KB]

Bogensport im Freien zu Corona-Zeiten

 

Am Donnerstag war von null auf dreißig angesagt, fünfzig war Ende der Fahnenstange. Es ist nicht die Geschwindigkeit sondern die Entfernung der Zielscheiben für die Bogenschützen.

 

Unser Verein hat die Trainingsmöglichkeit für den Bogensport im Freien erfolgreich getestet. Insgesamt 14 Teilnehmer konnten im ersten Stepp endlich wieder das Training unter Einhaltung der Sicherheitsabstände und Auflagen wieder aufnehmen. Wir hatten 6 Zielscheiben aufgebaut, sehr diszipliniert ohne Zuschauer flogen die Pfeile ins Gold.

 

Gerade bei den Jugendlichen hatte man das Gefühl, hier sollten zu Feier des Tages, Bestleistungen abgeliefert werden. Nach fast 2 ½ Monaten ohne Training und dann aus der letzten Hallenentfernung von 18 Meter gleich auf 30 & 50 Meter zu schießen lief super. Die Gesichter der Schützen, die hier im Alter von 13 – 81 Jahren vertreten waren, lächelten vor Glück in der abendlichen Sonne.

 

Der große Klönschnack blieb aus und keine shake hands aber die Stimmung ausgesprochen positiv mit einem goldenen Lächeln im Gesicht. Einige Teilnehmer lobten noch einmal unsere sehr respektable Ausstattung an Zielscheiben und Scheibenständer, das haben andere Verein so nicht, wurde erwähnt.

 

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

 

die Coronavirus-Pandemie hat gravierende Auswirkungen für den Sport.

 

Die Ausbreitung des Coronavirus hat sich durch die getroffenen Maßnahmen der Regierungen zwar deutlich verlangsamt, jedoch sterben täglich weiterhin hunderte Menschen daran und wir alle leiden unterschiedlich stark auch unter den wirtschaftlichen und sozialen Folgen der weltweiten Pandemie.

 

Veranstaltungen - egal welcher Art - sind unter den gegebenen Umständen und angesichts der behördlichen Anordnungen und massiven Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit kaum noch durchführbar und unverantwortlich.

 

Für den Wulsdorfer Schützenverein von 1861 e. V. steht die Gesundheit seiner Mitglieder und Gäste an erster Stelle.

 

Daher hatte sich der Vorstand in Abstimmung mit dem LSB sowie der Senatorin für Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport dafür ausgesprochen, den Spiel- und Trainingsbetrieb in Bremer und Bremerhavener Sportvereinen zunächst bis zum Ende der Osterferien komplett einzustellen.

 

Aufgrund der neusten Entwicklungen hat sich der Vorstand nun entschieden, diese Maßnahme (vorübergehende Schließung aller Sportanlagen sowie sämtlicher Sporthallen) bis auf Weiteres,

mindestens jedoch bis Ende Mai 2020 fortzusetzen.

 

 

Wir haben uns ferner dazu entschieden, das

 

Schützenfest 2020   

 

und alle Veranstaltungen

bis Ende August 2020

 

ausfallen zu lassen.

 

Die Mitglieder werden hierüber über unsere Homepage und per Anschreiben informiert.

 

 

 

Neues aus der Bogenabteilung

Eine neue Ära im Bogensport ist im Wulsdorfer Schützenverein angebrochen!

Wir haben jetzt 4 Arch-Well-Target 135*135 mit verschiedenen Wechselmitteln und den dazugeörigen FITA-Scheibenständern. Wir konnten unseren Vorstand überzeugen trotz eines hohen Eigenanteils eine Sportförderung bei der WESPA zu starten. Der Förderantrag wurde positiv beschieden. Der Vorstand gab die Hälfte der Kosten dazu und die Mitglieder der Bogenabteilung haben für das Material der Scheibenständer in die Tasche gegriffen. 

Jetzt haben wir leichte wetterfeste Scheiben die auch von Jugendlichen aufgebaut werden können. Die größere Fläche läßt eine variable Bestückung mit allen FITA-Scheibenauflagen zu. Unsere Pfeile werden durch die fehlende Holzeinfassung geschont und durch die Scheibenstärke und Beschaffenheit so ausgebremst, dass diese nicht mehr im Scheibenständer stecken bleiben und beschädigt werden. Der Pistolenstand wird fast in ganzer Breite genutzt, dieser Vorteil war schon beim Training zu bemerken. Kein Schütze musste einen Pfeil aus dem Sicherheitsfangnetz oder dem Kugelfang holen. Wir freuen uns schon darauf weitere interessierte Menschen beim Bogensport begrüßen zu können. An dieser Stelle möchten wir noch einmal dem Vorstand für sein Engagement danken.

Bogen-Kugel-Dart 2020

Die Initiatoren Heinz Janda (Bogen) und Frank Herrmann (Kugel)

Ein neues Angebot in unserem Verein riefen Heinz Janda und Frank Herrmann ins Leben. Es führt die Gewehrschützen und die Bogen-

schützen in einen Wettbewerb zusammen; ergänzt durch das Werfen auf die Dartscheibe. In diesem Format schießen die Vereinsmitglieder in beiden Schieß-Gattungen. So sind die Gewehrschützen am Bogen gefordert; die Bogenexperten schießen so einmal mit dem Luftgwehr.

Im Mittelpunkt steht jedoch der Spaß sowie das gegenseitige kennen-

lernen.

Bei dieser erstmaligen Austragung nahmen 16 Mitglieder teil. Neben angeregten Gesprächen erkannten die Teilnehmer die Besonderheiten der jeweiligen Sportgeräte. 

 

 

Bianca Rüssel (Siegerin Bogen), Delf Lerke (Gesamtsieger) und Bernhard Helms (Sieger Kugel)

Jahresabschlussschießen2019

Am 27.12.2019 fand das Jahresabschlussschießen 2019 statt. Das sich dieses Schießen zum Jahresausklang großer Beliebtheit erfreut zeigt die große Teilnehmerzahl; diesesmal konnte der 1.Vorsitzende Delf Lerke über 40 Mitglieder und Gäste begrüßen.

Bevor jedoch das Schießen begann wurden die Vereinsmeister 2020 ausgezeichnet. Jeder Meister im Pistolen-, Gewehr- und Bogenschießen bekam eine Urkunde ausgehändigt. 

Anschließend wurden die liebevoll von Peter de Boer gestalteten Glücksschweine mit dem Luftgewehr Teil um Teil zerlegt. Für jedes abgeschossene Teil bekam der erfolgreiche Schütze/in als Preis eine Flasche Wein ausgehändigt. Auch die weniger glücklichen Teilnehmer bekamen einen kleinen Preis (eine kleine Flasche Wein und etwas Süßes) damit keiner, wie unser Vorsitzender Delf immer sagt, "traurig nach Hause gehen muß".

Insgesamt war es wieder einmal ein entspanntes Schießen in in launiger Atmosphäre. 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle gilt Uschi Söhl und Tina Ziemann. Sie verzichteten auf das Schießen und machten "Thekendienst", was nicht unerheblich zum guten gelingen der Veranstal-

tung beitrug. Für die gute Weinauswahl sorgte wieder einmal Wolff-Rüdiger Timm.

Die Hauptpreise gingen an die "Rumpfschützen" Christa de Boer, Joachim Söhl und Hella Schulze

Herbstschießen 2019

Das Herbstschießen fand am 19.10.2019 statt. Der 1.Vorsitzende Delf Lerke konnte dazu 21 Schützen und 10 Damen begrüßen.

In launiger Atmosphäre wurden beim traditionellen Adlerschießen drei Adler gerupft; zwei bei den Schützen mit dem Kleinkaliber- gewehr und einer bei den Damen mit dem Luftgewehr.

Die beiden Rumpfschützen Jörg Melchers und Udo Maron mußten mit einem Stechschuß den Herbstkönig ermitteln. Udo Maron erzielte dabei den besseren Schuß und wurde Herbstkönig. Bei den Damen fiel der Rumpf bei Martina Ziemann die damit Herbst- königin wurde.

Zum Foto stellten sich die Herbstmajestäten 2019 (von links)

Udo Maron (König), Martina Ziemann (Königin) und Jörg Melchers (Vizekönig).

Bei der Jugend/Junioren wurde an einem Trainingsabend der Herbstkönig ermittelt; hier gewann Tim Peters den Titel. 

Die Scheibenkönige Herbst 2019 wurde an den zwei Trainings- abenden vor dem Herbstschießen ermittelt.

Bei den Damen gewann Maria Sturm mit 97 Ringen den Titel. Bei den Seniorinnen erzielte Gitta Helms mit 99 Ringen das höchste Ergebnis.

In der Schützenklasse war Frank Sturm mit 199 Ringen (!) der beste Schütze, mit einem ebenfalls sehr guten Ergebnis (197 Ringe) siegte Frank Herrmann bei den Senioren.

Der bei den Damen ausgeschossene Herbstpokal ging mit 97 Ringen an Gitta Helms.

Auch unser Nachwuchs ermittelte ihre Scheibenkönige. So wurde bei den Junioren Tim Peters mit 97 Ringen König, bei der Jugend war Svenja Lehmann (96 Ringe) am erfolgreichsten.

Auch bei der Jugend/Junioren wurde ein Pokal vergeben. Diesen sicherte sich mit 96 Ringen Tim Peters.

 

Auf dem Foto (von links) Frank Sturm, Maria Sturm, Gitta Helms und Frank Herrmann

Bezirkskönigsschießen 2019

Beim Bezirkskönigsschießen müssen sich die Teilnehmer über die Vorrunde und das Halbfinale mit den jeweils "besten Zehnen" für das Finale qualifizieren. Dieses gelang in diesem Jahr vier Mitgliedern unseres Vereins.

Herausragend sind die Ergebnisse von Sylke Heuwinkel (Damen-Alt, Teiler 55,0) und Tim Peters (Junioren, Teiler 62,9); beiden gelang der große Wurf und sie wurden in ihren Klassen Bezirkskönigin/-könig. Über einen guten zweiten Platz in in ihren Klassen konnten sich Gerhard Huth (Herren-Senioren, Teiler 415,9) und Frank Herrmann (Herren-Alt, Teiler 261,4) freuen.

Sylke Heuwinkel wurde Doppel-Vizemeisterin bei der Deutschen Meisterschaft

Die Deutschen Meisterschaften der Senioren fand 2019 in Hannover statt. Sylke nahm in der Klasse Seniorinnen I, 50 Meter KK, Auflage, teil. Überaus erfolgreich beendete sie das Schießen mit 310,9 Ringen (früher 298 Ringe) und verbesserte den eigenen Landesrekord im Nordwestdeutschen Schützenbund um fast 4 Ringe. Bemerkenswert: dieser neue Landesrekord wurde auf einer Außenanlage bei äußert windigen Verhältnissen erzielt.Damit erreichte Sylke die Vizemeisterschaft und konnte eine Silbermedaille mit nach Bremerhaven bringen.

Im Rahmenprogramm der Meisterschaften fand der Deutschland-Cup im Schießen 100 Meter, KK, Auflage mit dem Zielfernrohr statt. Auch hier belegte Sylke in der Klasse Seniorinnen I einen tollen zweiten Platz mit 314,6 Ringen (früher 300 Ringe).

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Ergebnissen! 

Bogenschießen-Familientag 2019

Bogen Familienfest.pdf
PDF-Dokument [359.7 KB]

Stadtkönigschießen 2019

Das Stadtkönigschießen des Schützenkreises Bremerhaven fand am 18.08.2019 auf unserem Schießstand an der Heinrich-Kappelmann Str. statt.

Die Majestäten im Traditionsschießen wurden bei einem Adlerschießen ermittelt. Unsere Teilnehmer waren dabei wieder sehr erfolgreich.

Stadtkönig wurde unser 1. Vorsitzender Delf Lerke. An seiner Seite steht Maria Sturm als Stadtkönigin. Auch der Vizekönig Hans-Jürgen Wredenhagen kommt aus unserem Verein; die Vizekönigin Malies Kubbutat (LBSV) komplettiert das Königshaus.

Das Stadtkönigspaar stellte sich nach der Ehrung den Fotografen.

 

Auch unsere Bogenschützen waren sehr erfolgreich. So wurde Bianca Rüssel Stadtkönigin und Nicolas Käufer König bei den Junioren. (weitere Ergebnisse unter Aktuelles/Kreismeisterschaft)

Wulsdorfer Schützenfest 2019

Unsere Majestäten 2019

vorne von links: Claas Riebschläger (Volksadlerkönig), Nicolas Käufer (König Bogen Jugend), Maria Sturm (Königin),

                          Bernhard Helms (König), Ruben Lietzau (König Junioren) und Steve Lerke (König Jugend).

Hinten von links Klaus Rinke (König Bogen), Heiko Kräft (1.Senator), Klaus-Dieter Barthel (Vizekönig), Hella Schulze (Vizekönigin),                                  Eyleen Heuwinkel (Vizekönigin Junioren) und Svenja Lehmann (Vizekönigin Jugend)

 

Die Ergebnisse des Scheibenschießens und der Pokalwettbewerbe findet man unter "Wir über uns / Schützenfest"

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und weitere Ehrungen

Im Rahmen des Schützenfestes 2019 gab es zahlreiche Ehrungen. Ein ganz besonderes Jubiläum kann Hans-Kurt Cassens (+) feiern. Der langjährige Vereinsarchivar gehört unserem Verein 70 Jahre an. Neben einer Urkunde bekam er einen besondern Vereinsorden. Auf 40-jährige Vereinszugehörigkeit kann Peter Schott zurückblicken. Auch er bekam eine Urkunde überreicht und die goldenen Nadeln des Vereins sowie des Deutschen Schützenbundes. Zehn Jahre im Verein ist Eike Stürcken; er wurde zum Oberschützen ernannt.

Eine Beförderung zum Oberfähnrich erhielt Heiko Sanders. Neuer Fähnrich in unserem Verein ist Bernhard Spiekermann.

Für besondere Verdienste um den Wulsdorfer Schützenverein erhielt Frank Herrmann die Vereinsnadel in Gold. Mit der silbernen Vereinsnadel wurden Bernhard Helms und Udo Maron ausgezeichnet.

Der 2.Vorsitzende Hans-Jürgen Wredenhagen (links) und der 1.Vorsitzende Delf Lerke überreichten Hans-Kurt Cassens (+) die Urkunde und den Orden für 70-jährige Vereinstreue.

Osterschießen 2019

Das Osterschießen 2019 war wieder einmal sehr gut besucht. Über 40 Teilnehmer machten sich auf die Jagd nach dem Hauptpreis; einen üppig gefüllten Präsentkorb.

Die von Erich Schock vorbereiteten drei Hasen sahen wie in den vergangenen Jahren wieder sehr gut aus. Eigentlich viel zu schön um sie mit dem Luftgewehr zu zerteilen. Dennoch machten sich die gut gelaunten Schütz- innen und Schützen daran, das Tier Teil um Teil zu zerlegen. Denn für jedes abgeschossene Teil winkte ein Sachpreis.

Als immer wieder sehr schönes Beiwerk gibt es ein Schießen auf eine Glücks- scheibe. Für das von Wollf-Rüdiger Timm betreute Schießen ist spannend bis zum letzten Schuß. Dann fängt Rüdiger an mit zufällig ermittelten Koordina- ten (er nimmt einen Geldschein?) den Sieger zu ermitteln. In diesem Jahr konnte sich Martina Ziemann über den Gewinn freuen.

Martina Ziemann, Alexandra Lerke und Fabian Arndt erhielten als Rumpfschützen die größten Sachpreise. Den Hauptpreis für den besten Stechschuß erhielt Alexandra.
Druckversion | Sitemap
©
Wulsdorfer Schützenverein von 1861 e. V.